Wäscheständer Test

Der Wäscheständer dient zum Trocknen der frisch gewaschenen Wäsche. Das vielfältige Angebot bietet jedem den Wäscheständer, der für seine Bedürfnisse am besten geeignet ist. Ideal ist er für die Nutzung in Etagenwohnungen oder Eigentumswohnungen mit wenig Platz. Problemlos kann er auf Balkonen und in der Wohnung aufgestellt werden. Ist die Wäsche getrocknet, wird der Wäscheständer einfach zusammengeklappt und auf kleinem Raum verstaut.Es gibt Wäscheständer aus verschiedenen Materialien. Heute sind Modelle aus Kunststoff und Metall am gängigsten, während Modelle aus Holz immer seltener angeboten werden. Mittlerweile ist das zunächst verwendete Leinensystem weitgehend von einem System mit festen Stangen verdrängt worden. Sehr bekannte Wäscheständer sind z.B. die Modelle der Firma Leifheit.


Wäscheständer

LEIFHEIT 81530 Wäscheständer

Eine grosse und günstige Auswahl von Wäscheständer finden Sie im Internet. Das Grundmodell ist ein einfacher Wäscheständer mit Stand, bei dem in etwa acht bis zehn Wäschestangen in rechteckiger Form miteinander verbunden sind. Beim Wäscheständer mit Flügeln kommen links und rechts der Grundfläche noch zwei kleinere, einklappbare Elemente, die Flügel, hinzu. Diese beiden Flügel bieten zusammen beinahe noch einmal so viel Platz zum Aufhängen der nassen Wäsche wie das Grundelement allein. Wäscheständer, die fest an der Wand verschraubt und nur bei Bedarf ausgezogen werden, sind ebenfalls recht beliebt. Sie werden besonders häufig in Badezimmern über Dusch- oder Badewanne montiert. Hier darf auch gern mal etwas „tropfnasses“ aufgehängt werden, ohne dass der Boden durch das herab tropfende Wasser Schaden nehmen kann. Mit einem Wäscheständer tun Sie aber nicht nur etwas für die Umwelt, sondern sparen auch Energie und tun damit auch Ihrem Geldbeutel etwas gutes. Unter diesen Gesichtspunkten ist die Anschaffung eines Wäscheständers eine sehr gute Alternative zu einem herkömmlichen, strombetriebenen Wäschetrocker.